Herkunft

Winningen. Das ist meine Heimat. Hier bin ich groß geworden und hier mache ich meine Weine.

Vor 5 Jahren habe ich das Weingut übernommen und begann gleich die Weinqualität konsequent zu steigern. Konzentration auf die Arbeit im Weinberg war von Anfang an meine Devise. Naturnaher Anbau, niedrige Erträge und perfekt reife Trauben sind die Basis meiner Arbeit. Jeder Weinberg ist ein Individualist. Seine Hangneigung, seine Lage und sein Boden machen ihn einzigartig. Die Herkunftsunterschiede im Glas deutlich zu machen, das ist mein Ziel. Und genau das macht jede Weinprobe zum Erlebnis.

Unsere Weinberge

liegen alle in der Gemarkung Winningen und bieten ein großes Spektrum an verschiedenen Schieferböden. Der Schiefer ist das Urgestein der Mosel. Vor vielen Millionen Jahren war er der Boden eines tropischen Meeres gewesen. Durch die Verschiebung der Erdkontinente, kam der Schiefer unter enormen Druck an die Erdoberfläche und bedeckt heute unsere Terrassenweinberge. Seine Mineralität ist einzigartig und prägt den Geschmack unserer Weine.

Uhlen

Der Berg der Eulen (Uhlen) ist eine unserer Grand Cru Lagen. Er ist gleichzeitig die größte terrassierte Lage Deutschlands.  29 Trockenmauern türmen sich übereinander und bilden ein eindrucksvolles  Kulturdenkmal. Er ist wegen der Unterschiedlichkeit seiner Schieferarten in 3 Bereiche eingeteilt, wobei sich unsere Weinbergbesitz ausschließlich in der Laubach befindet. Hier hat der Schiefer einen sehr hohen Kalkanteil und ist von Fossilien durchsetzt.  Im Uhlen wächst ausschließlich Riesling, z. T. sind unsere Reben über 80 Jahre alt.  Die Weine sind finessenreich, mineralisch und fruchtig.

Röttgen

Der Röttgen ist ebenfalls eine Grund Cru Lage.

Der Name leitet sich ab von Roden. Anfang des 19. Jahrhundert entdeckten Winzer die hohe Qualität des Bodens und befreiten die ganze Fläche von Hecken und Wald – um einen einzigartigen Weinberg für die Nachwelt zu schaffen. Hier wachsen unsere Reben auf steilen Südhängen, geschützt in einer leichten Mulde.
Die Böden haben einen höheren Anteil an Eisen. Die Weine sind elegant, feinfruchtig und säurebetont.

Brückstück

Ca. 1330 wurden in dieser Lage Steine für die Koblenzer Balduinbrücke gebrochen, ins Tal gerollt und per Schiff nach Koblenz gebracht. Vulkanausbrüche vor 15.000 Jahren hinterließen hier ihr Magma, das später zu Basalt erkaltete.

Der Boden ist geprägt von devonischem Schiefer sowie von Bimseinschlüssen, die vor ca. 12.000 Jahren beim Ausbruch des Laacher See Vulkans hier abgelagert wurden.  Die Weine bestechen durch eine klare Frucht und harmonische Mineralität.
Hier wachsen vornehmlich unsere Schiefer Weine.

Hamm

Der Name leitet sich ab vom lateinischen Hamus, dem Haken. Hier vollzieht die Mosel eine imposante Krümmung.  Der Hamm ist ähnlich steil wie der Uhlen und strebt auf vielen kleinen Terrassen gen Himmel.

Der tonhaltige Schiefer ist sehr fein gesplittet und sorgt für einen lockeren, leichten Boden. Die Reben können tief wurzeln und erhalten so die wichtige Nährstoffe für unsere Ortsweine.

Domgarten

In dieser Lage besaßen sowohl das Aachener als auch das Kölner Domstift Weinberge im Mittelalter.

Die Lage erstreckt sich um den ganzen Ort. Quarzit, Löß, Bims und sandiger Schiefer sorgen hier für eine Vielfalt an Böden.

Hier wachsen unsere Gutsweine.

Naturnahes arbeiten

Unsere Beziehung zum Ökosystem Weinberg basiert auf einem respektvollen Miteinander. Der Weinberg ist ein geschlossener, natürlicher Organismus, in dem vielen Pflanzen- und Tierarten zu Hause sind. Unsere Weinberge sehen keinen Kunstdünger, keine Herbizide und keine Insektizide. Wir lassen Wildkräuter zwischen den Zeilen wachsen, säen gezielt Begrünungen mit heimischen Pflanzen aus.

Invasive Pflanzen die die heimische Flora beeinträchtigen werden entfernt.
Ungenutzte Flächen im Weinberg werden mit Bäumen Sträucher und Nistmöglichkeiten ökologisch aufgewertet.

Wir sind überzeugt, dass nur auf gesunden Böden, in einem funktionierendem Ökosystem, Weine entstehen können, die authentisch von ihrer Herkunft erzählen.

Im Keller

Lange gereift, sorgsam gepflegt und handgelesen kommen die Trauben im Herbst in unserem Keller an. Hier werden sie behutsam und schonend weiterverarbeitet. Qualität wächst im Weinberg – geformt und veredelt wird sie im Keller.

Die Weine vergären spontan mit „wilden“ Hefen, manchmal über mehrere Jahre. Nur so entsteht die einzigartige Aromatik, die unsere Spitzenweine auszeichnet.

Vinothek Weingut Weyh

Unsere Vinothek

Besuchen Sie unser Weingut.  Genießen Sie ein gutes Glas in unserem schönen Hof und probieren Sie unsere Weine in unserer Vinothek.